Interne Sonderinfo                                       

 

09.04.2019

 

DHL-Codierentgelt für Geschäftskunden -

Versuchter Betrug oder versteckte Preiserhöhung ?

 

Die Berechnung des Codierentgeldes von DHL ist in vielen Fällen unberechtigt,

dies ergab eine Prüfung aller Rechnungen bis zum Jahr 2017 auch von angeschlossenen Agenturen

mit folgender Feststellung:


1. Praxisdrucksachen.com nimmt bei der Paketlabelerstellung keine Leitcodierung vor,

    sondern nutzt die Eingabemaske von DHL (früher "Intraship")
 

2. Alle Etiketten (Qualitätsetiketten) werden mittels LASERDRUCKER bedruckt und gewissenhaft verklebt.
 

3. Bei Betrachtung der Videoaufzeichnungen der betroffenden Pakete vor der DHL-Übergabe
    konnten keine Paketlabelbeschädigungen oder Überklebungen von Barcodes beaobachtet werden.
 
Ferner wurden auch Codierentgelder für Retouren-Pakete erhoben.
Auch hier wurden keine Beschädigungen des Labes oder Unleserlichkeiten
des Barcodes bei Paketempfang ersichtlich.

 
 
Es liegt die Vermutung nahe, dass hier in im System von DHL Fehler vorliegen oder
die Berechnung des Codierentgeltes nach freiem Ermessen liegen (Betrugsversuch).

Für Rückfragen von Mitarbeitern oder Agenturen:

Werner Diers, Inhaber Praxisdrucksachen.com  Tel. 0800 667 55 44

 

 



Datenschutzerklärung